Dienstag, 30. April 2019

Blick in den Garten

5 Jahre habe ich meinen Garten angelegt und anlegen lassen. Dieses Jahr wird der letzte Abschnitt angelegt. Der Moment, wo ich nicht mehr länger warten möchte euch einzuladen. Schon letztes Jahr hatte ich die ersten Besucher. Das hat mir viel Spaß gemacht.


In den letzten Jahren durfte ich viel lernen über das Gärtnern und Pflanzen. Ich habe für mich entdeckt, das es eine Art Entspannung ist. Ich verbringe viel Zeit im Garten und laufe einfach gerne durch. Ich erwische mich oft beim Shoppen, das ich in Buchläden Gartenbücher lese.


Immer wieder wird umgeräumt und verändert. Ableger werden versetzt und Neues kommt dazu. Altes wird wieder in Stand gesetzt. Meine Wuschliste an Pflanzen nimmt weiter zu statt ab. Ich versuche ihn Bienenfreundlicher zu gestalten. Kiesflächen verschwinden für bepflanzte Flächen. Und sind deutlich pflegeleichter als das ständige Unkrautzupfen trotz Folie und schöner sieht es auch noch aus.


Vor 5 Jahren habe ich diesen Tisch gefunden. Inzwischen war er in die Jahre gekommen und brauchte dringend ein Pimping. So habe ich den Tisch in zwei Hälften gesägt und neu gestrichen. Jetzt habe ich zwei Ablage Flächen dadurch erhalten. 


Eine Vorderseite und eine Rückseite zieren jetzt das Shabby Carport.  Und genau dieses Bild  hier ist Geschichte. Die Terrasse aus WPC ist abgerissen. Auch diese Fläche soll Umweltfreundlicher und bepflanzt werden. Was daraus wird, zeige ich euch in einem anderen Post, wenn wir fertig sind.


Sobald es das Wetter zulässt findet man mich nicht mehr am PC und auch kaum mehr vor den Sozialen Netzwerken. Ich bin im Garten. Egal ob morgens im Nachthemd oder Abends zum Sonnenuntergang.


Manchmal geht man mit Sorgen, Ärger, Groll oder anderen Problemen in den Garten und kommt ohne wieder zurück. Dafür ist man dreckig und verschwitzt, aber sehr glücklich.


Die ersten Blumen fangen an zu blühen und eins weiß ich, ich brauche für die nächsten Jahre noch viel mehr davon.  Besonders die Zeiten ohne Rosen müssen noch überbrückt werden. In den letzten Wochen sind viele Bienenfreundliche Blumen eingezogen. Und es sollen noch viel mehr werden.


Ich liebe es Kränze oder Sträuße daraus zu binden und zu arrangieren. Flohmärkte und Gartenmessen sorgen für altes im Garten. Und ich brauche noch ein paar Nisthilfen und Bienenhotels. Meine Tochter überlegt sich ein Bienenvolk zu kaufen.


Eine neue Ecke wird angelegt in den nächsten Wochen und ich hoffe, das sie fertig ist bis zur offenen Gartenpforte. Aber die Deko steht schon mal und ein Teil der Pflanzen sind schon eingepflanzt. Zurück zur Natur lautet das Motto.


Mein Wunsch für die nächsten Jahre ist es, einen Ort zu schaffen, an dem ihr eure Seele baumeln lassen könnt, Workshops zu verschiedenen Themen belegen könnt und Schönes für euch oder euer zu Hause zu kaufen.


Daher werde ich euch an ausgewählten Terminen die Möglichkeiten geben, vorbei zu schauen. Den Anfang macht jetzt mal die offenen Gartenpforte.


Wenn du den Garten Besuch noch mit einem anderen Traum Garten verbinden möchtest. Dann empfehle ich dir den Bürgle Park.

Er befindet ca. 10 min von unserem und hat jederzeit offen und kann besichtigt werden.

 hier klick