Mittwoch, 11. April 2018

Time to say good by

Dieses Jahr gibt es ein paar Änderungen im beruflichen Leben und auch hier im Blog.
Ein paar der Schritte haben mich in letzter Zeit Mut gefordert. Aber auch mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Und ein paar mutige Schritte liegen noch vor mir.


Ich möchte meine Tür wieder öfter öffnen für Freunde und nicht so oft für Fotos.
Meinen Tisch öfter decken, um Gäste zu empfangen, anstatt ihn für Fotos schön herzurichten.

Meine Küche möchte ich öfter aufräumen, um für meine Familie und Freunde kochen und backen zu können, statt Bilder zu machen.


Ich möchte mein Haus und Leben öfter aufräumen, anstatt hier Putzpläne und Zeitsparpläne zu schreiben. Ich möchte lieber ausmisten, anstatt hier darüber zu schreiben.

Ich habe gemerkt, das es Menschen gibt, die Listen schreiben und welche, die tun was drauf steht. Und zu dieser Gruppe möchte ich gehören. Ich möchte alles was sich in zwei Minuten erledigen lässt nicht mehr aufschreiben, sondern tun.


Dieses Jahr möchte ich wieder ein paar Bücher lesen, mehr stricken, meinen Garten genießen. Weniger Emails und Buchhaltung schreiben und lieber jemand besuchen oder einladen.

Die letzten Jahre durftet ihr mich hier begleiten, wie unser Haus verändert und komplett renoviert wurde. Und was soll ich sagen, wir sind für den Moment fertig. Ich möchte erst weiter umbauen, wenn die Kinder ausgezogen sind.


Die letzten Jahre habe ich diesem Blog meine Zeit oft mehr und mal weniger gewidmet. Ich hatte viele Sponsoren denen ich unendlich dankbar bin, das wir jetzt wohnen, wie ich es mir gewünscht habe und die das alles erst möglich gemacht haben.

In den letzten Monaten habe ich gemerkt, das ich dem Überfluss an vielem überdrüssig geworden bin. So bin ich schon seit längerem auf dem Weg zum Weniger ist Mehr. Weniger besitzen, weniger Zeit verschwenden und weniger Zeit Online verbringen.


Also habe ich mich von einigen Dingen getrennt: jede Menge Lampen, Klamotten, Gartenzubehör, Kissen, Vasen, Geschirr......vielen Sachen haben mein Haus verlassen.

Aber um auch weniger online zu sein, muss ich mich auch von anderen Dingen trennen. Schon länger frage ich mich, sind Blogs noch IN? Manche gibt es jetzt schon wirklich lange. Am Anfang war es wunderbar so tolle Blogs oder Accounts gefunden zu haben. Ich habe sie verschlungen, habe mich inspirieren lassen. Aber ich habe auch gemerkt, wie viel Zeit es geschluckt hat.

Mir ist aufgefallen, das ich immer weniger Blogs lese und meinen manchmal vergessen habe. Wäre mir am Anfang nie passiert. Jeden Tag habe ich geschaut, was es neues gibt. So auch mit diesem Blog. Es gibt mehr, mehr zum Erleben, mehr zum Lieben und mehr zum Träumen.


Mein Beruf bringt mit sich, das man sich oft fragt, was am Ende eines Lebens übrig bleibt?
Und ich möchte das Erinnerungen übrig bleiben. Erinnerungen an gemeinsame Mahlzeiten, gemeinsame Ausflüge, gemeinsame Reisen, gemeinsam Zeit zu verbringen, gemeinsam zu Träumen, gemeinsam zu lieben!

Viele Blogger und Internet User haben es schon mitbekommen. Es gibt ab Mai ein neues Datenschutzgesetz das dort in Kraft tritt. Und das hat mir jetzt den Mut gegeben, diesen Schritt zu gehen.

Da ich den Blog neben meinem Beruf als Hobby auslebe und keine Lust habe meine Zeit mit Verordnungen und  Vorschriften zu verschwenden, habe ich mich entschieden den Blog zu schließen.
Und bevor ich anfange damit weiter mit Gesetzen meine Zeit zu verschwenden, um heraus zu finden, wie ich es richtig anwenden muss und was ich alles dafür umsetzen muss, habe ich diesen Entschluss gefasst. Keine Lust mir irgendwelche Button aus den Fingern zu saugen und keine Lust auf irgendwelche Abmahnungen.


Selbstverständlich könnt ihr mir weiter Folgen auf Instagram, Pinterest und Facebook unter whitegreyhome. Denn diese Medien fallen nicht unter das europäische Datenschutzgesetz. Dort werde ich, wenn ich Lust habe, posten, was es so im Whitegreyhome zu sehen gibt. Aber schon jetzt muss ich euch sagen, es wird weniger werden. Die Sommerpause steht vor der Tür. Ich weiß auch das ein Blog soviel schöner ist, aber eben auch soviel mehr Zeit braucht.

Seid nicht traurig. Nie hätte ich geahnt, was mein Hobby 2006 mit mir und meinem Leben für eine Reise nimmt. 2006 bin ich nach meiner Firmengründung mit meiner Webseite online gegangen. Ab 2010 hatte ich den Online Shop und 2015 wurde daraus der Blog Whitegreyhome. Nun ist Zeit für neues.
Dieser Blog wird deshalb in den nächsten Wochen vom Netz genommen. Die anderen sind schon gelöscht worden in den letzten Wochen.


Ich bin unendlich dankbar für all die tollen Menschen, denen ich begegnen durfte und die ich virtuell kennenlernen durfte. Ich bin unendlich dankbar für die Möglichkeit hier meine kreative Ader ausleben zu können. Dankbar dieses Abenteuer hier erlebt zu haben.

Ich weiß, das ich all das hier vermissen werde, mal mehr und mal weniger, aber ich bin bereit für neue Abenteuer.

Meine Reise und meine Geschichte geht weiter und nun gibt es Raum für Neues in meinem Leben!

Dieser Post wird ein paar mal von mir nach oben gepusht, damit alle Leser in den nächsten Wochen hoffentlich wissen und lesen was hier los ist.

Also, wir sehen uns auf Instagram und ab und zu auf Facebook wieder.

Kommentare:

  1. Liebes,
    ich kann deine Worte so gut nachvollziehen, denn auch ich merke, dass sich Tante Mali langsam von mir verabschiedet. Dass sie zwar immer noch Lust auf das Stöbern auf schönen Seiten - wie deiner, die mir abgehen wird - hat, aber keine Lust auf Bürokratie.
    Ich besuche dich sehr sehr gerne weiterhin auf Instagram und wünsche dir alles nur erdenklich Gute für das, was du dir vorgenommen hast.
    Lass dich drücken
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Thanks for sharing your post. Apartments in Anna nagar available at affordable prices with world class amenities and international standard clubhouse. Do check out!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Debby, deine Worte berühren mich sehr.
    Ich kann dir in so vielen Zeilen zustimmen und ich finde deine Gedanke sehr schön.
    Ich habe deinen Bog, zu meiner Shabby Zeit immer als Quelle der Inspiration gesehen und habe deinen Blog immer sehr gerne besucht.
    Nun ist es zeit Danke zu sagen und dir alles Gute zu wünschen.
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Debby, wenn ich dich nicht hätte....Mit ergeht es ähnlich mit dem Bloggen. Als Hobby gestartet, würde ich es gern auch als Hobby behalten. Aber wenn sich da jetzt Kompliziertheit daraus entwickelt, dann werde auch ich das Ganze überdenken!Aber irg.wie hat mich das Alles nicht erreicht oder bin ich da nicht aufmerksam genug. Kannst Du mir kurz ne Info senden, was sich denn ändert? Bis da hin frage ich Herrn Google! Machs gut- wir sehen uns bei Insta...Liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen