Donnerstag, 18. Januar 2018

Badezimmer in the Making Teil 2

*Sponserd/Werbung

Wir beschlossen uns für diese Baustelle Zeit zu lassen. Die Feuchtigkeit musste nach dem Wasserschaden erstmal aus dem Haus. Als wir die letzten Arbeiten im EG durchführten, fingen wir an uns mit dieser Baustelle zu beschäftigen.
Die Holzdecke wurde entfernt sowie Wandfliesen, Dusche und Toilette. Das Bad wurde von Grund auf Kernsaniert.


Unsere Holzdecke musste weichen, da an der Stelle der Dusche eine Zwischenwand eingebaut war und nun ein Loch klaffte. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie froh ich war, das man nach knapp 20 Jahren nicht genau das gleiche Holzbrett kaufen kann, um dieses Loch zu stopfen.


Und so kam es, das unter schwerem Geschimpfe mein Mann die Decke runterriss. Sie wurde nun verputzt, genauso wie die Wände. Ich bin ein riesen Fan von Fixer upper. Der Stil von Joanna Gaines würde genau in mein Zuhause passen. Und das hat mich inspiriert.


Wer die Kosten und den Aufwand für eine Neubefliesung scheut, der sollte über eine Teilneuverlegung nachdenken. So lassen sich beispielsweise durch neue Fliesen an einer Wand sehr schöne Akzente setzen. Es ist unglaublich, wie sich ein Badezimmer bereits verändert, wenn nur eine Wand in einem anderen Muster oder Farbton erstrahlt.

 
Ebenfalls eine Lösung sind Fliesen auf der Fliese. Wer die alten Dinger nicht mehr sehen will, der kann dank starker Kleber heutzutage einfach Fliesen draufsetzen lassen. Oder wie in unserem Fall noch viel schöner als Fliesen die Beadboards darauf montieren lassen. Diese Art der Renovierung hat den charmanten Vorteil, dass weniger Dreck anfällt.


Was bei uns allerdings nicht der Fall war, denn der obere Teil der Fliesen wurde entfernt und durch neuen Rigips ersetzt. Wer hatte eigentlich erfunden, das man Badezimmer bis zur Decke fließt? Gut das dieses Design Geschichte ist.


Ebenfalls ist ein neues Fensterbrett eingezogen. Und noch so schöne andere Sachen sind eigezogen.
Ich kann es kaum erwarten euch zu zeigen, wie alles fertig aussieht. Aber wie immer muss ich mich noch gedulden.

Vielen Dank wieder an das Team von Beadboard.de für dieses tolle Ergebnis.
Vielen Dank an Ambiente at Home und Homestyle and Garden für eure tolle Deko.
Danke an Inga für die tollen Farben von Painting the Past.
Ich bin ganz verzaubert und sprachlos.

Sponsered by

beadboard.de
Deko Homestyle and Garden
Deko Ambiente at Home
Farben Painting the Past

 

Kommentare:

  1. Ist wunderschön geworfen Euer Bad!
    LG von Renate

    AntwortenLöschen
  2. .... uuups sorry laundry ist ja Wäsche .... !
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie wunderschön! Das entspricht genau meinem Stil.
    Mein Mann und ich haben uns auch dazu entschieden unser Bad auf den neuesten Stand zu bringen. Das war nach 20 Jahren endlich nötig. Wir haben uns aber für eine sehr neutrale Variante entschieden. In nächste Zeit will ich noch ein paar Pflanzen kaufen, um es ein wenig aufzupeppen. Die Badewanne durfte bei uns bleiben, jedoch hat sie eine Tür ( die hier) bekommen, die ist super praktisch.
    Alles Liebe,
    Margit

    AntwortenLöschen