Sonntag, 5. November 2017

Wie es weiter geht im Haushalt Teil 2 der 40 Tage Challenge


So eine neuer Monat hat uns im Griff und wir wollen nochmal ein paar Aufgaben erledigen:
 
Hier kommt der Wochenplan:
1.  Nachttische
2.  Sportgeräte
3.  Campingausrüstung
4.  Gartengeräte
5.  Gartenhaus
6.  Unkraut jähten
7.  Duschkabinen
8.  Treppengeländer und Treppe

Aber bevor ihr damit anfangt, lest euch noch die allgemeinen Tipps zu meinen einzelnen Bereichen durch.

Wenn ihr die heutigen Bilder schon vorab erhalten möchtet, dann schaut bei Instagram bei Whitegreyhome vorbei. Dort poste ich täglich Bilder aus unserem Zuhause.

hier klick kommst du sofort auf meiner Bildersammlung raus.
Freu mich dich da wieder zu sehen.


 Briefe und Karten: mach einen schönen Abend, dabei alle Karten ausmisten, die nicht mehr gelesen oder keine Bedeutung mehr haben. Nur wahre Schätze aufbewahren. Schachteln, Boxen und Dosen immer in einer Farbe, strahlt Ordnung und Ruhe aus.


Geschirr: Schmeißt weg, was nicht mehr vollständig ist, kauft einheitliches Geschir. Einzelgläser nehme ich und mach wunderschöne Windlichter mit Eisspray oder mache Bauernsilber daraus. Oder fülle sie mit selbstgemachtem aus dem Thermomix. Tolle Geschenke.....kauft einheitliches Geschirr und Unifarben. Bleibt länger in Mode und ist besser kombinierbar.


Pflanzen: welche mit wenig Pflegeaufwand, trenn dich von unansehnlichen, alten Pflanzen in XXL Format. Engt ein und verstaubt. Besorg dir wenige unkomplizierte Pflanzen. Neulich wollte ich mal ein paar Eukalyptus Zweige und fand nirgends welche. Da hab ich mir halt diese besorgt. Sehen farblich ähnlich aus.


Ihr seit jetzt echt schon eine Weile an eurer Aufräumaktion dran. In 15 min zum ordentlichen Zuhause.

Denk mal an die letzte Aufräumaktion, wie du dich danach gefühlt hast. Mach jeden Tag/Woche etwas kleines und du hast dieses Gefühl täglich.


Entrümpeln geht weit über den Berreich Haushaltsmangement raus. Es hat sehr viel mit Psychologie zu tun. Entrümpeln, loslassen von Altem trennen, die Seele von Ballast und Chaos befreien.
Bitte versteht mich nicht falsch. Die leergefegten, kalt und ungemütlichen, sowie modernen Möbelhaus Wohnungen meine ich nicht damit.


Wie ihr sehen könnt, ziehen langsam die ersten Weihnachtskugeln ein. Und ja ich hab welche aus Rattan gefunden.


Papiermüll: schöne Tonne vom Schweden als Dekoelement, steht bei uns gleich neben dem Ofen. Post, Prospekte, Zeitung, Werbung wandert bei mir ungelesen da rein. Gibt's in verschiedenen Farben, wenn keine passt, einfach ansprühen. Keine Zeitungsabos oder Werbefreie Aufkleber an Briefkasten, spart wieder Zeit zum sortieren und durchlesen.


Elektronische Post/Werbung: Ich habe überall die Newsletter, die meist automatisch kommen abbestellt. Wann immer Werbung kommt, abbestellen. Ihr glaubt nicht, was für eine Ruhe in meinen Email Postfächern eingekehrt ist.


Marmeldaengläser, Getränke, Altpapier, Altglas, Müll alles was in Keller muss in einem Korb an der Treppe sammeln und wenn man eh runter muss mitnehmen. Was nach draußen muss in die Nähe der Türe legen. Was verteilt werden muss auch zur Haustüre legen. Ich nehme die Sachen auch oft schon mit ins Auto wenn die weiter weg müssen. Hauptsache sie sind raus aus dem Haus.

Also nun könnt ihr wieder loslegen und die nächsten 8 Tage in  Angriff nehmen:

1.  Nachttische
2.  Sportgeräte
3.  Campingausrüstung
4.  Gartengeräte
5.  Gartenhaus
6.  Unkraut jähten
7.  Duschkabinen
8.  Treppengeländer und Treppe

Machts gut bis bald. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen