Donnerstag, 2. November 2017

Das große Ausmisten geht weiter


Wir sind letzten Monat schon sehr weit mit unserer Challenge gekommen. Daher habe ich weitere Tipps für euch zusammengefasst.



Küchen Schränke
Durchforste deine Schränke und miste aus. Was nicht zusammen passt Einzelstücke, Geschenke, Überbleibsel alter Sets weg damit. Ebenso deine Tupper Schüsseln, Deckeln.... da gibt es sicher viel was du nicht mehr brauchst. Versuche mit Farbkonzepten Ruhe rein zu bekommen. Ich hab in den 15 Minuten nur 3-4 Schränke geschafft. Aber dann war ich schon in Fahrt und hab nochmal 15 min dran gehängt.


Besorg dir einheitliches Geschirr das gut kombinierbar und neutral ist, passt besser zusammen beim Stapeln und sieht ordentlicher aus, außerdem kann man es länger sehen. Ein toller Tipp von meinem Mann: an deiner Tupperdeckelschublade sieht man, was du alles nicht brauchst. Also habe ich sämtliche Schüsseln zur Probe (ich wollte es nämlich selbst nicht glauben) in einem Karton in die Garage gebracht. Man bemerke in einem Jahr hab ich nichts davon vermisst.


Viele andere Sachen wie Plätzchenbacksachen können beruhigt in einem Karton auf dem Dachboden lagern. Man braucht es nur einmal im Jahr.


Arznei Schrank
Abgelaufenen Medizin wegschmeißen. Arznei gehört nicht ins Badezimmer wegen der Feuchtigkeit. Kauf dir auch hier Körbe und sortiere nach Themen (Erkältung, Magen Darm, Verbandsmaterial) So ist es im Notfall schneller gefunden. Kontrolliere mind. 1x im Jahr die Verfallsdaten. Fülle 1x im Jahr deinen Arznei Schrank auf.


Bei Schachteln habe ich mir angewöhnt sie mit dem Verfalls Datum nach oben in die Körbe zu stellen. So braucht man sie nicht mehr in die Hand zu nehmen, sondern nur noch ein Blick genügt. Du kannst auch das Verfalls Datum mit einem Leuchtstift anleuchten. Oder die Medikamente, die bald ablaufen, extra sortieren.


Zeitschriften und Bücher
Hier dürft ihr euch durch eure Bücher und Magazine wälzen. Denk dran was ihr in 15 min schafft.
Schneide dir aus Zeitschriften Seiten raus, die dir wichtig sind und hefte sie in einen Ordner. Gewöhne dir das am besten immer an. Der Rest kann dann weg. Inzwischen fotografiere ich die Seiten auch mit dem Handy und archiviere sie online z.B. wie bei Pinterest. Als ich vor ein paar Monaten mein Bücherregal ausgemistet habe, habe ich eine Kiste mit zur Arbeit genommen. Die Kollegen haben sich gefreut. Der Rest kam in die öffentliche Bücherkiste. Ok, ich hab dafür wieder neue von dort mitgenommen. Denn frag dich mal ehrlich wie viel von deinen Bücher hast du mehr als einmal gelesen und wirst du nochmal lesen. Ehrlich?



Speisezimmer
Suche dir Kisten am besten Durchsichtige in die nach Themen sortiert ist, so lässt sich der Tisch schneller decken. Miste alte Tischdecken und Servietten aus. Ebenso Kerzen und was noch so auf den Tisch gehört. Wisch die Stühle und den Tisch mal ordentlich ab. Entsorge Geschirr, das du nicht mehr benutzt. Keine Frau braucht 20 Vasen. Man nimmt eh immer die gleichen. Es reichen auch hier 5 Grundverschiedene. Niemand braucht zig verschiedene Kaffeebecher.



Entertainment Ecke
Sortiere alle CD, DVD in ihre Hüllen zurück. Überlege falls du sie nicht wegschmeißen möchtest, welche du noch schaust und anhörst. Den Rest weg. CD und DVD wird Vergangenheit werden. Alle Geräte abstauben. Gerne auch mal die Kabel mit einem Kabelbinder zusammenbinden.



Und ihr seht, schon sind wir wieder ein ganzes Stückchen weiter gekommen.

Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, sind es wieder Bilder aus eine Roombox im Minihome.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen