Dienstag, 10. Oktober 2017

Tipps aus meiner Oktober Küche und warum meine Küche nicht weiß ist.

Heute gibt es den Beweis, das meine Küche nicht weiß ist, wie viele glauben.

*Sponsored Post by ingadekoration

Und natürlich erhaltet ihr zu den Oktober Bildern noch wertvolle 15 min Tipps in der Küche.

Mikrowelle reinigen
Dazu stelle ich immer eine Tasse mit Wasser rein und lass sie 5 Min kochen auf höchster Stufe. Achtung beim rausnehmen: Verbrühungsgefahr am Henkel. Dadurch sind die Verschmutzungen aufgeweicht und man kann sie Problemlos rauswischen. Den Drehteller stelle ich ab und zu in die Spülmaschinen. Übrigens erledige ich diese Aufgabe oft auch mal wenn ich 5 min Wartezeit beim kochen habe.


Spülmaschine Reinigen
Wer in einem Land aufgewachsen ist, in dem man sein Wasser holen muss, wird niemals das Geschirr vorher abspülen, sondern grob abputzen und dann in die Spülmaschine füllen. Daher muss von Zeit zu Zeit die Spülmaschine gereinigt werden.
Dazu besorge ich mir einen Spülmaschinen Reiniger. Ich leere alle Siebeinsätze und baue das auseinander. Die Dichtungen baue ich aus und spüle sie durch. Die Sprüharme baue ich auseinander und spüle sie durch. Zum Spülprogram stelle ich die kleinen Mülleimer dazu und lege die Siebeinsätze ins oberer Geschirrfach dazu. Dann nach der vorgegeben Zeit spülen lassen und ihr habt wieder eine sauberer Spülmaschine. Habe mir noch einen kleinen Tipp sagen lassen. Wer noch Zitronenscheiben dazulegt hat nicht nur einen natürlichen Reiniger, sondern auch einen tollen Duft hinterher drin.


Ofen und Backbleche reinigen
Der beste Schmutz ist der den man vermieden hat. Dazu habe ich mir Auflaufformen oder Kasserolle mit Deckel besorgt. Wenn nicht Alufolie tut den gleichen Dienst.
Zum reinigen könnt ihr verfahren, wie bei der Mikrowelle. Wasser zum Kochen bringen und in dem Backofen abkühlen lassen. Das ergibt eine Dampfschicht die die Schmutzschicht aufweicht.
Wer den Backofenreiniger von Prowin kennt, kann natürlich den nehmen. Die Einwirkzeit könnt ihr dann natürlich für eine andere Aufgabe nutzen.


Abflüsse reinigen
Dazu bringe ich Wasser zum Kochen. Den Aktiv Schaum von Prowin fülle ich in den Abfluss und gieße das heiße Wasser drüber. Das lass ich die vorgeschriebene Zeit einwirken und spüle es dann durch. Fertig ist der Abfluss. Da diese Aufgabe keine 15 min dauert, mache ich das gleich mit allen Abflüssen.


Stühle reinigen
Ich schnappe mir meinen kleinen Wassereimer mit lauwarmen Wasser und nehme mir einen Stuhl nach dem anderen vor. Oder wer hat, nimmt einen Dampfreiniger, dann geht es noch schneller. Ich mache das, was ich in 15 Min schaffe. Den ganze Stuhl von oben bis unten einmal abwischen.


 
Kochbücher ordnen
Was ist mit all den Kochbüchern, wie lange liegen sie schon so da? Ich habe mir alle meine Lieblingsrezepte rauskopiert und einen Ordner mit Folien angelegt. Spart viel Platz im Schrank und noch mehr Zeit bei der Frage, was koche ich heute? Ich tu mich schwer mit Online Rezepten. Ich brauche sie in ausgedruckter Form zum Anschauen. Ebenso ergeht es mir mit Rezepten ohne Bildern. Weg damit.... wenn ich doch mal ein Bildloses aber leckeres Gericht ergattert habe, dann  hab ich davon ein Bild gemacht und dazu geklebt. Meine Rezepte sind in Folien, die sind abwischbar....


 An diesen 2 Bildern erkennt man nun deutlich, das die Küche nicht weiß ist. Der Farbton heißt Chalk, von Painting the Past in der Egshell Variante. Die Beadboard habe ich in der gleichen Farbe der Küchenfronten gestrichen. Mir gefällt es sehr. Ich nutze für alle Streicharbeiten einen Pinsel um einen natürlichen Look zu erhalten, der zur Holzmaserung meiner Fronten passt.


Übrigens die einzigen Kreidefarbe die ich voll empfehlen kann. Wer auch mal damit etwas streichen möchte, bekommt sie hier.


*Sponsored Post by ingadekoration

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen