Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausmisten im Herbst

Heute bekommt ihr nochmal ein paar Tipps von mir.

 Handtasche
Heute darfst du deine Handtasche entrümpeln. Inkl. Geldbeutel. Schmeiß weg, was rumgammelt und alt ist. Wo wir gerade dabei sind. Wie viele Handtaschen benutzt du denn? Weniger ist manchmal mehr. Beim abstauben, umräumen und ausmisten. Keine Frau braucht mehr als 15 Handtaschen. Eigentlich reichen 4. Eine für jeden Tag, eine für festliche Anlässe, eine für Unternehmungen und eine als Ersatz. Ich weiß von was ich spreche, ich hab sie verkauft..... da kommt was zusammen.



 Putzsachen
Heute sortierst du deine Putzsachen und Mittel. Schau, was du regelmäßig benutzt und was nicht, weg damit. Hast du mehrere angefangene Flaschen einer Sorte, kippe sie in eine... Ich habe einen Korb in dem alle Putzsachen drin sind. Den kann ich in jedes Stockwerk zum Putzen mitnehmen. Mir fallen beim hochlaufen nicht die Flaschen aus der Hand.... ihr wisst was ich meine Lauffaul....Überprüfe, ob man viele einzelne Putzmittel braucht oder ob es nicht ein Allzweckmittel tut. Ich benutze WC Reinger, Glasreniger, Kalkreiniger, Orangenreiniger, Allzweckreiniger. Damit bekomme ich alles sauber. In meinem Putzeimer ist dann noch genug Platz für ne vernünftige Klobürste, Bürsten und Schwämme, Cewa und Handschuhe. Meine Lappen habe ich in einem anderen Korb sortiert. Rot für WC und Bad. Blau für die Küche und Gelb zum Abstauben. Ich denke dazu wird es sicher nochmal einen extra Post mit Tipps geben.


Kühlschrank oder Gefrierschrank
Heute ist die Gefriertruhe oder Kühlschrank dran. Schmeiß alte Lebensmittel weg. Sortiere nach Fleisch, Gemüse, Kuchen....taue auf, was du verbrauchen kannst diese Woche. Verschaffe dir einen Überblick über den Inhalt. Sortiere die Dinge nach Themen in durchsichtige Kisten die gibt es günstig bei Ikea z.B. (Frühstückssachen, Vesper)  Da ihr nicht beides in 15 min erledigen könnt, entscheidet euch für eins.  Der Vorteil von Kisten ist das nichts auf den Boden fällt und die Truhe länger sauber bleibt. Im Kühlschrank kommt man so auch eher an die Sachen die hinten drin sind dran. Mit Listen für den Inhalt der Gefriertruhe habe ich aufgeben. Seit sich 5 Leute daran bedienen ist so etwas Zwecklos.


Ich bevorzuge die Gefriertruhe im Januar, März, November abzutauen, da es hier meistens kalt genug ist, um die Körbe mit Inhalt draußen zwischenzulagern damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird, während ich die Truhe abtaue. Ungefähr 3 mal taue ich sie im Jahr auf, daher dauert es auch nur 15 min. Dazu räume ich alles raus, nachdem ich sie ausgesteckt habe. Das Ausstecken kann man am Anfang schon früher machen, dann taut das Eis schneller auf. Dann nehme ich einen Eimer mit heißem Wasser und einen kleinen Becher. Mit dem lasse ich das Wasser über das Eis laufen und fange es mit einem Lappen wieder auf. Bei meiner großen Truhe lasse ich erst alles abtauen und dann fange ich hinterher alles auf. Hartnäckige Eisbrocken haue ich mit einem Löffel ab. Nach 5 Min bin ich einmal im Kreis rumgekommen. Dann sammel ich das Wasser wieder mit einem Lappen auf. Bis alles wieder trocken ist. Dann stecke ich die Truhe wieder ein. Zum Schluss sortiere ich noch die Lebensmittel. Auf alle Fälle gibt es für zwei Tage schon mal was aus der Truhe. Ich sortiere die Boxen nach Themen: Fleisch, Gemüse, Obst, Eis, Pommes und Co, Brot.......Mit dieser Methode habe ich keine Wartezeit. Und schwupp ist meine Truhe sauber und ordentlich. Probiert es aus. Beim ersten Mal kann es sein, das euch die 15 min Knapp werden, aber spätestens beim 2. Mal schafft ihr das locker.


Vorratskammer
Heute ist die Vorratskammer dran. Schmeiß abgelaufene Sachen weg. Alles was du die letzten 12 Monate nicht gebraucht hast, sortiere aus. Dinge die du häufig brauchst, Lager sie im vorderen Bereich. Eine schöne Abstellkammer räumt man viel lieber auf und bei einem guten System geht das aufräumen viel schneller. Früher hatte ich alles in durchsichtigen Körben. Das fand ich aber mit der Zeit so unordentlich. Ich finde es schöner, wenn es einheitlicher aussieht.


Ja ihr befindet euch diesmal in einer Herbstlichen Roombox des Whitegreyhome Mini. Mir träumte es nach etwas mit grüner Deko und Kürbissen. Und siehe da, der Herbstladen ist fertig.

Meine Tochter hat wieder tolle Kürbisse und Weinflaschen aus Fimo für mein Minihome gemacht.
Passend zum Herbst ist ja auch Pilze Sammeln angesagt. Auch da hat sie einen ganzen Schwung gemacht. Sehen aus wie echte.


Ich liebe es das sie mir nach Wunsch so tolle Sachen zaubert. Sie ist so kreativ.

Kommentare:

  1. Danke für die vielen von-der-Couch-Schupser-Tipps 😁 Zum Abtauen der Gefriertruhe fülle ich übrigens immer möglichst heißes Wasser in eine Sprühflasche (leere Febreze Flasche haben sich im ganzen Haushalt schon bewährt) damit kann ich sehr gezielt auf das Eis sprühen auch nach oben. Gruss aus Augsburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Idee mit der Sprühflasche, da ich nur seitlich Flächen habe, war mir das so nicht klar. Aber die Idee ist genial. LG

      Löschen
  2. Bin ins Bad, nahm eine Schublade, habe sie aussortiert, fühle mich besser ;-) Ein wirklich toller Artikel! @Saphira Mit einer warmen Salzwasserlösung geht es noch schneller Liebe Grüße M.Daniela www.classigratefulmom.blog

    AntwortenLöschen
  3. @M.Daniela Ach das werd ich ausprobieren... danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen