Donnerstag, 6. April 2017

Aprilküche

Meine Aprilküche

Heute zeige ich euch einen Teil des neuen Looks.
Denn der nächste Schritt wird erst beim nächsten Mal verraten.


Na, habt ihr es gesehen? Ja, genau. Die Küche hat einen neuen Boden. Holzdielen in weiß geölt und sehr rustikal. Soll heißen: ist nicht lackiert und hat eine grobe Oberfläche.


Ja, meine Küche wurde mal wieder aus- und wieder eingeräumt. Sollte man öfter machen, denn jedes mal trenne ich mich neu von Dingen, die nicht gebraucht werden.


Im April ist meine Küche außerdem sehr österlich geworden. Obwohl ich kaum was aus der Kiste geholt habe. Ein bisschen was vom Frühling wollte ich dann doch haben.


Wisst ihr was mir oft auffällt, wenn ich andere Küche betrete?
Beim Einrichten achten die meisten Menschen auf Qualität und Ästhetik – und ruinieren dann mit quietschbunten Spüllappen oder Schwämmen, unschönen Verpackungen und agressiv bedruckten Spülmittelflaschen den Stil der Wohnung. Ein kleiner Fauxpas, der einen großen Unterschied macht und glücklicherweise leicht zu korrigieren ist.


Spülmittel und Seife kann man einfach in neutrale Pumpflaschen umfüllen, schöne Vorratsdosen kaufen, Spüllappen und Geschirrtücher durch hübsche Textilien ersetzen. Der Aufwand lohnt sich; schließlich sieht man sie jeden Tag.


Mir sind die tollen Handtücher von Greengate oft zu schade. Wenn man entsprechend etwas kocht und dann mit dem Geschirrtuch arbeitet, gehen die Flecken hinterher gar nicht mehr raus.

Aber schön aussehen tut es allemal.


Durch die Ton in Ton Farbgebung, wirkt die Küche sehr ruhig, harmonisch und homogen.


Mein Teeschrank habe ich ausgetauscht. Der creme Farbige stand jetzt ein paar Jahre im Wohnzimmer. Als ich beim Ausräumen den Schrank durch die Küche trug, musste ich feststellen, wie schön dieser zur Creme farbigen Küche passt. Schwupp schon war der graue ausgeräumt und der andere eingeräumt.


Was sich bis zum Mai in meiner Küche verändert hat, zeige ich euch beim nächsten Mal. Bis dahin ist nämlich Teil 3 von 4 in meiner Küche erledigt. Ihr bekommt damit auch das erste Mal die andere Seite gezeigt. Quasi, die Seite die mir nicht gefällt. Denn hier wird sich was größeres verändern, das dem ganzen Haus einen neuen Stil verpasst.



Teil 1 Küche gestrichen von gekalkter Pinie in creme grau lackiert.
Teil 2 Küche Boden ausgetauscht von Terrakotta bis zum Holzboden.
Teil 3 Küche ?
Teil 4 Küche ?

Kommentare:

  1. Die Küche sieht super schön. Ich finde auch, dass es viele schöner ist, wenn man farblich passende Spüllappen hat (ich mag die dänischen gestrickten gerne) und das Spülmittel in einer schönen Glaspumpflasche oder farblich passenden umgefüllt wird. Irgendwie muss alles nützlich auch schön sein :-) Bin gespannt, wie es weiter geht . . .
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Debby, einfach wundervoll deine Küche. Wir recht du hast...für mich muss in der Küche auch Ordnung herrschen und trotz all der Dinge die man einfach braucht, gibt es auch bei mir Tücher, die ich nicht verwende. Die Alltagstücher haben ihren Platz unter der Spüle...schön versteckt.
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen