Donnerstag, 16. Februar 2017

Whitegreyhome Mini gos Online

So damit hier kein Chaos entsteht, können alle, die mehr über den Umzug ins Whitegreyhome mini wissen möchten mit in den Blog ziehen. Dort erfahrt von Anfang an alles und wie alles anfing.


Seit meiner Kindheit liebe ich Minihomes. Als Kind gab es Super 8 Filme und da hat mich mein Papa mal gefilmt, wie ich über ein selbstgebautes Minihome ausgeflippt bin. Das ist fast 40 Jahre her und ich liebe es noch immer.


Als meine Mädels klein waren, hatten wir dann auch eins. Erst eins von der Schwiegermama. Und dann später schenkte uns jemand die große Stadtvilla von Playmobil. Da meine Kinder dem Playmobil Alter längst entwachsen sind, steht sie seit ein paar Jahren auf dem Dachboden und wartet auf die Enkelchen.


Nach einigen Recherchen im Internet musste ich feststellen, das es heute nicht nur altbackene Minihomes gibt. Nein, es gibt alles im gleichen Design genau wie mein richtiges Zuhause. Und siehe da, war die Flamme wieder entfacht.


Also was steht dem Shabby Minihome im Weg? Nichts.

Gesagt getan. Auf meinem Weg durchs WWW bin ich auf fantastische Blogs, Seiten, Shops und Tutorials gestoßen um diesen Traum wahr werden zu lassen.


Eine Sammlung meiner Lieblingsblogs habe ich wieder in der Sidebar für euch zusammengefasst.


Bei Pinterest gibt es eine riesige Auswahl an Ideen. Aber schnell stand fest, welches es sein soll. Pompös und großzügig.
Der neue Blog wird euch nun zeigen, wie man aus einem Bausatz ein wunderschönes Minihome macht.


Ein Zuhause lebt von den Details. Und die dürfen auch im Minihome nicht fehlen.


Meine Tochter hat mit viel Liebe aus Fimo all die leckeren Sachen kreiert. und ich bin völlig entzückt.


Hier klick könnt ihr rüber zum neuen Blog wandern und den Umzug im Minihome verfolgen.















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen