Donnerstag, 9. Februar 2017

Schlafzimmer

Ist schon eine Weile her, seit es die letzten Schlafzimmerbilder gab.


Das ich am liebsten in frischer weißer Bettwäsche schlafe ist ja bekannt, wer nicht? Aber wie wichtig der regelmäßige Wechsel wirklich ist und warum wir öfter wechseln sollten, als wir denken, erfahrt ihr am Ende des Post.


Die Winterkuschel Kissenbezüge sind verschwunden, stattdessen ziehen leichte Sommerkissenbezüge ein. Alles darf wieder luftiger werden. Aber nur solange draußen Frühlingshafte Temperaturn herrschen. Da sich das sicherlich noch ändert, wird es beim nächsten Wechsel wieder kuscheliger werden.


Wir haben uns für das graue Boxspringbett entscheiden, weil zu grau einfach alles kombinierbar ist. Ton in Ton beruhigt ungemein das Wohlbefinden und die Optik eines Raumes, was im Schlafzimmer sehr wichtig ist, um zur Ruhe zu kommen. Manche Räume wirken einfach unharmonisch, ganz egal, wie viel Mühe man sich beim Aufräumen gibt. Der Grund: Zu viele Farben, Materialien und Stile rufen durcheinander und verhindern, dass die Wohnung zur Ruhe kommt. Und wenn dann noch die Alltagsdinge hinzukommen, die immer irgendwo herumliegen, ist das Chaos perfekt.


Beschränkt euch auf natürliche Farben und Materialien, zum Biespiel Weiß, gedeckte Töne plus Holz und Stein. So können Sie Möbel und Accessoirs ganz unterschiedlicher Herkunft mixen und die Einrichtung immer wieder erweitern – es wird immer harmonisch aussehen. Und die Farbe? Die kommt beim Wohnen von allein.

Meine Nachtischlampen sind einer der ältesten Gegenstände im Haus. Ich hatte sie schon in unserer alten Wohnung. Damals noch mit silbernem Fuß und Silsallampenschirm. Den Fuß hab ich schwarz angesprüht und den Lampenschirm ausgetauscht.


Die Hängeleuchte über dem Bett, wurde auch höchste Zeit. Hatten wir dort eine Wandleuchte die nicht dimmbar war, trotz des richtigen Schalters. Jetzt ist es möglich und kann diese Lampe gemütlich gedimmt werden. Durch die Lage über dem Regal blendet sie uns nicht.


An bunter Bettwäsche habe ich mich schnell satt gesehen, daher darf die auch nur noch in weiß sein. So ist sie toll mit Kissen kombinierbar und lange Zeitlos. Außerdem verleiht sie immer ein Flair von Luxus. In keinem 5* Hotel würde man bunte Bettwäsche finden.


Aber was bringt das schönste Schlafzimmer, wenn dort in euren Herzen tote Hose herrscht? Also schnappt euch eure Männer und das Massageöl und verwöhnt sie, das sie denken irgendetwas stimmt heute mit euch nicht! Lasst euch überraschen, was dann passiert....


hier klick erfahrt ihr, warum ihr nicht zu lange warten solltet mit dem Wäschewechsel.

Sicherlich kennen einige von euch schon diese Ausschnitte. Wie versprochen hole ich euch ein paar Beiträge wieder nach vorne. Ein ganzer Schwung neuer Leser auf Facebook und Instagram kommen so auch noch in den Genus dieser Räume. Und die möchte ich mal wieder herzlich willkommen heißen.

1 Kommentar:

  1. sehr schöne Schlafzimmerbilder!!!
    und weißt du was, die weiße Bettwäsche sieht nicht nur supertoll aus, da sieht man auch eher, dass es wieder mal Zeit für den Wechsel ist (vorallem, wenn die Katze öfters im Bett lag und vorher im Matsch unterwegs war, obwohl sie eigentlich gar nicht ins Bett darf .... grrrrr)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen