Samstag, 14. Januar 2017

Warum diese Pasta, die beste Fischsuppe auf der Welt sein soll.....

Vor einigen Jahren hatte ich die Aufgabe eine amerikanische Band Backstage zu bekochen.
Es sollte drei Gerichte geben und eins davon sollte von mir kommen. Also frug ich meinen Mann, was ich denn kochen könnte? Na, deine Lachs Pasta natürlich.

Nichts leichter als das. Hier kommt mein Rezept:


Es gehört zu den Top 10 Rezepten im Whitegreyhome seit Jahren, weil es Ruckzuck fertig ist, super lecker schmeckt, Variabel ist und günstig.

Das Rezept lässt sich super für große Mengen kochen.

Als Zutaten braucht ihr folgendes:

1 Knoblauchzehe
10 gr. Butter
10 gr. Zitronensaft
200 gr. Sahne
250 gr. Milch
1 Brühwürfel/Gemüsebrühe
20 gr Mehl
1/2 Tl Muskatnuss
Salz
1/4 TL Pfeffer
1 Packung Räucherlachs (Schrimps, Kochschinken oder Lachsfilet)
1 TL Dillspitzen

meine alternative mit den Pilzen:
Butter
Pilze
Salz


Die Knoblauchzehe mit der Knoblauchpresse zerdrücken und in den Thermomix füllen.
Die Butter dazugeben und 3 min, Varoma, St.1 andünsten.

Zitronensaft, Sahne, Milch, Brühwürfel, Mehl, Muskat, Pfeffer 6 1/2 min, 100° St. 2-3 kochen.
Lachs, etwas Zitronensaft und Dill dazugeben und alles 5 min 90° Linkslauf, St. 1 kochen.


Wer es mit den anderen Zutaten kochen möchte, bitte ein 1 TL Salz dazugeben und die zweite Kochzeit auf 6 1/2 min einstellen.

Der Kochschinken sollte in Stücken sein.
Dann auf den Dill verzichten.


Wer jetzt noch möchte, kann ein paar Pilze in einer Pfanne mit Butter schwenken, salzen und dazugeben.
Bin mir nicht sicher, ob die Garzeit im Varoma ausreichen würde, um sie oben drin mit zu kochen. Aber ein Versuch ist es wert, für alle die es lieber etwas gesünder und fettfreier möchte.


Als ich meine Idee vorschlug und ich das den anderen Hobbyköchen erzählte, wurde ich belächelt.
So kam ich mit einem großen Topf meiner Lachspasta an, als ein Thermomixgegner meinte: du wirst doch nicht dein Gericht im TM gemacht haben. Natürlich, wo denn sonst?


Während aus den Gerichten ein Buffet aufgebaut wurde, stellten sich alle Mitarbeiter und Bandmitglieder an und schlugen sich die Teller voll. Nach dem Essen wollte der Bandleader mit mir reden.

Have you cooked the Fisch suop?
YES
It was the best Fish suop i ever eated.

Wer braucht da noch Nudeln, wenn man die "Suppe" auch pur Essen kann?
Sicherlich könnt ihr euch vorstellen, was es für lange Gesichter bei den anderen Köchen gab. Denn sowenig Arbeit und soviel Lob hatte wohl keiner.



Gerade kommt der TM übern großen Teich. Dann können meine Amerikanischen Freunde endlich auch mit vernünftigem Küchengerät kochen.


Viel Spaß beim Nachkochen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe zwar keinen Thermomix, aber dieses Nudelgericht koche ich auch regelmäßig. Meine Familie mag das auch total gerne...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank für dieses tolle rezept.
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen