Montag, 19. Dezember 2016

Suppengrundstock

Schon so lange wollte ich euch mein wichtigstes Thermomix Rezept verraten.
Ich glaube die meisten Tm Besitzer kennen es und nutzen es. Aber immer wieder höre ich, das es immer noch Haushalte gibt, die diese  Grundzutat noch nicht kennen.


Sicherlich kennt ihr auch viele Rezepte bei denen in der Zutatenliste 1 Brühwürfel, 1 TL Brühe oder ähnliches steht.
Eine ganze Menge Chemie........
Das muss auch anders gehen. Tut es bei mir seit Jahren.


Ihr braucht dazu ca. 700gr. frisches Gemüse/Suppengrün.
Je abwechslungsreicher ihr hier seit, um so großartiger der Geschmack.
Das schält und schneidet ihr grob in Stücke.


Dann braucht ihr dazu noch ca. 100 g Meersalz.
Das bringe ich mir immer aus dem Frankreich Urlaub in 10kg Beuteln mit.
Dort kostet es nur sehr wenig.


700g gemischtes Gemüse und 100g Meersalz in den Thermomix füllen und bei Stufe 7 ca. 20 sek. grob zerkleinern. Es muss nicht püriert sein. Wer es aber gerne feiner möchte, einfach weiter zerkleinern.


Ein Esslöffel des Suppengrundstocks entspricht ca. 1 Brühwürfel. Ich nehme diesen Suppengrundstock auch gerne, wenn im Rezept kleinere Mengen frisches Gemüse gefordert werden.
Dann sollte man aber auf die Salzzugabe verzichten, das es sonst schnell versalzen ist.


Es gibt nur wenige Gerichte wie z.B. schwäbischer Kartoffelsalat oder Wurstsalat, bei dem man es entweder feiner oder original Brühpulver nehmen sollte.
Denn die Karotte Stückchen finden die Männer im Wurstsalat nicht so lustig.


Und wie ihr sehen könnt, kann man das auch wunderschön als Mitbringsel an Freundinnen verschenken, die keinen Thermomix haben.

Der Suppengrundstock hält locker 6 Monate im Kühlschrank.

Habt ihr eigentlich schon meine Küchentipps zum Thema wie spare ich täglich Zeit gelesen? Nein?
Dann dürft ihr hiermit mal anfangen.

hier klick kommt ihr zum Rätsel nach den verschwundenen Stunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen