Sonntag, 6. November 2016

Küchen News Teil 3 Zeitplan und Fakebilder

Habt ihr Teil 1 und Teil 2 des Küchenmakeovers verpasst? Dann scrollt bitte zurück. Dann wird es leichter zu verstehen und dem Text zu folgen.

Ich wurde so oft nach dem Zeitaufwand gefragt. Darauf will ich mal eingehen heute.

Heute zeige ich euch mal was absolut gefaked war. Im ersten Bild ist es deutlich zu erkennen.
Es ist ein Rätsel: Finde die Fehler..... Fakebild!

Warum ist das erste Bild ein Fakebild? Habt ihr es entdeckt? In diesen beiden Bildern gibt es einen großen und einen kleinen Fehler.... er ist mehr als 1 Quadratmeter groß. Na?


1. Richtig der Boden. Unterschiedliche Legerichtungen.
Leider liegen immer noch die Terrakotta Fliesen drin. Da hab ich für die Bilder mal eben kurz einen PVC aus unserer Camping Abteilung ausgelegt. War auch eine gute Probe. Denn wir stöbern noch durch Fliesenabteilungen nach den Richtigen. Ursprünglich hatte ich solche im Auge. Aber ich habe die Sorge, das es zu graulastig im whitegreyhome wird.


2. Manche Dinge merkt man erst beim Bearbeiten.....Kinder waren zwischen den beiden Bildern da und haben den Biomüllbehälter abgestellt.


Jetzt wisst ihr auch warum der Anstrich erst den Anfang war. Denn bis der Boden draußen ist, gibt es noch viel Dreck und Lärm.


Mein Gewürzregal habe ich auch erneuert. Bisher hatte ich die Gewürzeidgenossen von Tupper. Da ich inzwischen mein Rezept Repertoire deutlich vergrößert habe, reichte die Anzahl bei weitem nicht mehr aus. Ein großes Wirrwarr ergab sich dadurch in meinem Gewürzschrank, das sich inzwischen über zwei Schränke hinzog.   


Ich schaute im WWW nach Ideen und fand tolle Gläser. Nicht lang gefackelt, scchwupp waren sie im Warenkorb. Während ich sie gedanklich schon im Schrank ein sortierte, fiel mir ein, das ich jede Menge Teedosen von Tafelgut gesammelt hatte.


Alle im Haus zusammen gesammelt und die Bestellung wieder stoniert. Die wunderschönen original Etiketten der Dosen zu entfernen tut bisschen weh, weil sie einfach so schön sind. Die neuen Etiketten habe ich dann aber doch kommen lassen. Die Etiketten werden von Hand beschriftet und aufgeklebt.
 

Und ja Pleiten, Pech und Pannen hatte ich auch.
Musste innerhalb 24h 5 mal zum Baumarkt fahren.... Farbe holen weil aus, Farbe holen, falsche, Farbe holen fleckig, Mann holt Farbe selbes Ergebins, der Eimer Farbe fällt von der Leiter.....,

kleine Macken will ich ausbessern, greife in letzter Sekunde zur falschen Dose und merke es erst, als es trocknet......


Einige hatten nach dem Zeitplan gefragt.
Tag 1 Schränke ausmisten, ausräumen und Innen streichen.
Wer bei meiner Haushaltsdiät immer fleißig war, hat mit dem ausmisten ja nicht soviel Arbeit.
Habt ihr verpasst? Wie man mit tgl. 15min Arbeitseinsatz zu einem ordentlichen Zuhause kommt findet ihr hier klick.


Tag 2 Schränke wieder einräumen und Fronten demontieren, ich hatte noch passend Einlegeböden zugeschnitten und im selben Farbton bemalt. Ich hatte die Scharniere nicht den Schränken zugeordnet und so musste mein Mann die Türen wieder neu einstellen.


Tag 3 Fronten  mit Glasreiniger reinigen und 2x streichen. Ich habe sie im Liegen gestrichen. Vermeidet Tropfnasen.


Tag 4 Fronten wieder montieren, wer das zu früh macht, riskiert, das man sich doch die ein oder andere Macke beim Einbauen wieder reinhaut.


Tag 5 Wände streichen

Wie ich meine Küche wieder voll Einrichte, merke ich, das ich eigentlich auch rosa als Wandfarbe hätte nehmen können, denn Blau ist jetzt Geschichte und ich bin farblich nicht mehr gebunden.


Tag 6 Decke streichen, das war die wohl schwierigste Arbeit. Wir mussten sie ganze 4 mal streichen und sie ist immer noch fleckig. Keiner hat eine Ahnung woran das liegt. Hat uns mit dem Absturz des Farbeimers dann ganze  2 Tage gekostet.

Die Wände sind wieder versaut und müssen deshalb nochmal gemacht werden.

Hiermit traue ich mich auch mal meine Küchenmaschine stehen zu lassen. Passt ja jetzt deutlich besser rein.


Tag 7 Küche wieder einräumen und Feinarbeiten
Detailarbeit dauert bei mir oft viele Tage.

Ich habe mir dafür 2 Wochen Zeit gelassen, weil ich zwischendurch Termine und den normalen Alltags Wahnsinn zu bewältigen hatte.

und dann gab es die letzten 2 Jahre ja viele Vorher Nachher im whitegreyhome


Wenn ihr das pimpen meiner Speisekammer verpasst habt, dann kommt ihr hier klick dahin.
Wenn ihr mein Shabby Carport verpasst habt, dann kommt ihr hier klick dahin.
Wer das Vorher Nachher im Garten verpasst hat, hier geht es lang.


Aber wer das Highlight verpasst hat, eine überdachte Veranda nach amerikanischen Vorbild, der darf hier entlang.


So, ob das Vorher Nachher im Wohn/Esszimmer, im Bad, Kinderzimmer, egal was es war, das ist nur eine kleine Auswahl an den Projekten der letzten 2 Jahre. Wenn ihr mehr sehen wollt, dann tragt euch als Leser ein und verpasst nichts mehr. Denn viele tolle Vorher Nachher warten auf euch in den nächsten Monaten, wenn sich unser Haus vom 0815 Fertighaus zum amerikanischen Landhaus verwandelt. Hach bin ich in Vorfreude....


1 Kommentar:

  1. wundervoll meine Liebe, ich bin immer wieder entzückt und ich liebe die neue Küche

    AntwortenLöschen