Freitag, 9. September 2016

Chateau Haut Barr

Die Ferien neigen sich bei uns dem Ende zu ab nächste Woche hat uns der Alltag wieder. Bis dahin schwelgen wir aber noch ein bisschen im Urlaub Modus.
 

Einige wundervolle Burgen haben wir dieses Jahr besichtigt. Die erste war Chateau Haut Barr. Oberhalb von Saverne. Könnt ihr die Menschen am Fuß des Felsen erkennen? Über dem Wort dieses.



 
Eine Ruine die hoch in den Vogesen eine fantastische Aussicht in die Rheinebene und den auf der anderen Seite liegenden Schwarzwald gibt. Sie ist bewirtschaftet und kostet keinen Eintritt. Wo gibt es heute noch sowas?
 

Diese Burg, welche auf 3 immense Felsen gebaut wurde, welche der nördliche, südliche- oder Markfelsen, und der mittlere Felsen genannt wird, verbindet die Gipfel zweier dieser Felsen miteinander.



Wer über die Brücke laufen will sollte schwindelfrei sein. Ebenso gutes Schuhwerk empfiehlt es sich um auf den ausgetretenen Wegen laufen zu können.


Manche Teile der Burg sind sehr gut erhalten, andere wiederum nur noch zu erkennen.


Diese Brücke überquerend lassen Sie sich von der bezaubernden Aussicht auf das Schloss, die Nordvogesen und die elsässische Ebene einfangen, wegen welcher die Burg Haut-Barr auch das Auge des Elsass genannt wird, begeistern. Bei recht guten Wetterbedingungen wird es Ihnen sogar möglich sein, am Horizont die Kirchturmspitze des Strassburger Münsters auszumachen."


Also wer auch mal in den Vogesen ist, für den lohnt sic der Weg hierhin.

1 Kommentar:

  1. wow es geht weiter mit Frankreich :) ein kleiner Vorgeschmack für mich :-)
    Danke und ein schönes WE wünsche ich Dir:)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen