Freitag, 5. Februar 2016

Woche 6 der Haushaltsdiät

Hier bekommt ihr nun die 6. Woche. Ich hoffe ich habe euch jetzt in den letzten 2 Monaten gezeigt, wie man seinen Wochenplan anfertigt. Jetzt dürft ihr euren ganz eigenen Plan auf eure Bedürfnisse machen. Denkt dran, ihr müsst euch einmal die Zeit dafür nehmen, damit es dann flutscht.

Schreibt euch immer am Anfang des Monats eine Liste oder einen Kalender, was ihr erledigen wollt,  in der Woche. Wer schreibt bleibt. Geschriebene Dinge werden viel einfacher und schneller erledigt und abgehakt, als im Kopf vermerkte.



1. Tag Mikrowelle reinigen
Dazu stelle ich immer eine Tasse mit Wasser rein und lass sie 5 Min kochen auf höchster Stufe. Achtung beim rausnehmen: Verbrühungsgefahr am Henkel. Dadurch sind die Verschmutzungen aufgeweicht und man kann sie Problemlos rauswischen. Den Drehteller stelle ich ab und zu in die Spülmaschinen.

2.Tag  Spülmaschine Reinigen
Wer in einem Land aufgewachsen ist, in dem man sein Wasser holen muss, wird niemals das Geschirr vorher abspülen, sondern grob abputzen und dann in die Spülmaschine füllen. Daher muss von Zeit zu Zeit die Spülmaschine gereinigt werden.
Dazu besorge ich mir einen Spülmaschinen Reiniger. Ich leere alle Siebeinsätze und baue das auseinander. Die Dichtungen baue ich aus und spüle sie durch. Die Sprüharme baue ich auseinander und spüle sie durch. Zum Spülprogram stelle ich die kleinen Mülleimer dazu und lege die Siebeinsätze ins oberer Geschirrfach dazu. Dann nach der vorgegeben Zeit spülen lassen und ihr habt wieder eine sauberer Spülmaschine. Habe mir noch einen kleinen Tipp sagen lassen. Wer noch Zitronenscheiben dazulegt hat nicht nur einen natürlichen Reiniger sondern auch einen tollen Duft hinterher drin.


3. Tag Ofen und Backbleche reinigen
Der beste Schmutz ist der den man vermieden hat. Dazu habe ich mir Auflaufformen oder Kasserolle mit Deckel besorgt. Wenn nicht Alufolie tut den gleichen Dienst.
Zum reinigen könnt ihr verfahren, wie bei der Mikrowelle. Wasser zum Kochen bringen und in dem Backofen abkühlen lassen. Das ergibt eine Dampfschicht die die Schmutzschicht aufweicht.

4. Tag Abflüsse reinigen
Dazu bringe ich Wasser zum kochen. Den Aktiv Schaum fülle ich in den Abfluss und gieße das heiße Wasser drüber. das lass ich die vorgeschriebene Zeit einwirken und spüle es dann durch. Fertig ist der Abfluss.



5. Stühle reinigen
Ich schnappe mir meinen kleinen Wassereimer mit lauwarmen Wasser und nehme mir einen Stuhl nach dem anderen vor. So kämpfe ich mich durchs ganze Haus. Was ich in 15 Min schaffe. Der ganze Stuhl von oben bis unten einmal abwischen.

6. Kochbücher ordnen
Was ist mit all den Kochbüchern, wie lange liegen sie schon so da? Ich habe mir alle meine Lieblingsrezepte rauskopiert und einen Ordner mit Folien angelegt. Spart viel Platz im Schrank und noch mehr Zeit bei der Frage, was koche ich heute? Ich tu mich schwer mit Online Rezepten. Ich brauche sie in ausgedruckter Form zum Anschauen. Ebenso ergeht es mir mit Rezepten ohne Bildern. Weg damit.... wenn ich doch mal ein Bildloses aber leckeres Gericht ergattert habe, dann  hab ich davon ein Bild gemacht und dazu geklebt. Meine Rezepte sind in Folien, die sind abwischbar....



14. zur freien Verfügung

Wer sich einmal sein Leben so strukturiert hat, hat für den Rest mehr Zeit..... Auch das ist reine Gewohnheit. Man muss die Dinge nur oft genug üben um dann eine Routine zu bekommen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen