Mittwoch, 11. November 2015

kleine Tips für den Kleiderschrank

Wie versprochen zeige ich euch noch meine Black and White Ecke.

Ich gestehe, das ich bis vor einem Jahr nur 4-6 Teile in Schwarz besaß. Eben wie gesagt für Beerdigungen im Sommer und im Winter.


Ich kombiniere unheimlich gerne Camel zu schwarz-weiß. Das mache ich gerne mit der Jacke, Tasche oder den Schuhen.


Habt ihr mein Gürtel Case entdeckt? Das hab ich neulich geschenkt bekommen. Und wie ich finde passt das perfekt in diese Abteilung.


Was macht ihr eigentlich gegen den immer größer werdenden Haufen Einzelsocken?
Ich hab schon seit ein Paar Jahren folgende Idee umgesetzt. Ich kaufen einfarbige Socken im 10er Pack. So ist es egal, ob ich vom 3. und 9. Paar die Socken kombiniere oder vom 2. und 6., sie passen ja quasi immer. Auch wenn einer mal kaputt geht, wird er zurückgelegt und der nächste kommt bestimmt, der dann wieder einen Partner braucht.


Um die Socken den richtigen Besitzern zuordnen zu können, haben manche einen Streifen im oberen Saum oder einer hat alle schwarzen Socken. Ein anderer trägt dafür Anthrazit. Das ist eigentlich ein einfaches Prinzip.


Und nun meine Ultimativen Tipps für euren Schrank.

-weniger ist mehr!

Schrank ausmisten

Kleiderschränke sind grundsätzlich zu klein. Warum, weil sie einfach nur zu voll sind.
Dabei tragen wir doch fast immer das gleiche. Wir seufzen das wir nichts anzuziehen haben, wer großzügig ausmistet findet hinterher mehr zum anziehen.


1. Nehm die Teile raus, die du diese Sasion nicht anhattest, du wirst sie auch in der nächsten nicht tragen, sie zerknittern nur deine Lieblingsteile.
2. Für jedes neue Teil, musst du ein Altes entsorgen.
3. Sortiere die Sachen aus, die du im letzten Jahr nicht anhattest, du wirst sie auch im nächsten nicht tragen
4. Gib gut erhaltene Sachen im Freundeskreis weiter. Du kennst bestimmt jemand, der das gut gebrauchen kann und sich sehr drüber freut.
5. Flohmarkt oder Ebay muss gut abgewägt werden zum Zeit aufwand und erwirtschafteten Gewinn.
Ich verschenke mittlerweile lieber, als es bei ebay und Co zu verkaufen. Macht glücklicher, geht schneller und man muss sich nicht mit Käufern, Handeln, Post... rumägern.
6. Wir tragen etwa nur ein viertel unserer Kleidung im Schrank. Heb gute, teure Kleidung noch etwas auf. Wurde es aber längere Zeit nicht getragen haben, gebe sie ruhig weg.
7. Sortiere Kleinteile in gleichfarbige Boxen.
8. Sortiere deinen Schrank nach jeder Saison. Einmal komplett ausräumen und dann neu wieder ein räumen. Kombiniere dabei gerne mal neu.

Wünsche euch damit viel Freude beim Umsetzen!

Liebste Grüße eure Debby

1 Kommentar:

  1. Also die Kombi Schwarz-Weiss-Camel gefällt mir grad besser, als ich es gedacht hätte. Muss ich auch mal ausprobieren :)

    LG

    AntwortenLöschen