Mittwoch, 23. September 2015

Wohin mit den Urlaubsbildern?

Erinnerungen, die ich festhalten muss.
Unsere gemeinsame Urlaubszeit mit unseren Kids neigt sich dem Ende zu. Da kamen zwischendurch immer wieder Wehmuts Gedanken auf.



Aber statt traurig zu sein, bin ich dankbar für die geschenkte Zeit und die Erinnerungen. Was kann ich da aus meinen gemeinsamen Urlauben mit nach Hause nehmen?

Richtig: Erinnerungen, die ich in Bildern festgehalten habe.


Je länger wir Bilder fotographieren, desto weniger typische Touristenbilder machen wir. Die kann ich ja dank Internet überall anschauen.

Kennt ihr das auch? 10000 Bilder und keins schaut man noch an! Wir halten unsere Kids und die Familie schon seit Jahren in Fotobüchern, Postern und Leinwänden fest. Da ich die Bücher nicht jeden Tag anschauen kann, finde ich Poster und Kalender schöner.


Für den täglichen Gebrauch, kannst du deine Bilder auf einer Handy- oder Ipadhülle verewigen. Du musst dazu einfach das Programm downloaden, dort musst du dir dann das richtige Handymodell raussuchen, die Bilder einfügen und fertig ist eine tägliche Erinnerung an die gemeinsam verbrachte Zeit.
Oder wie wäre es dein Lieblingsbild auf eine Kaffeetasse drucken zu lassen? Da kannst du dann am frühen Morgen schon ins träumen geraten.

 
Das ganze kannst du toll online bearbeiten, drucken und schicken lassen, ob Hülle, Tasse, Fotobuch, Leinwand, Poster und und und. Du hast bestimmt  jede Menge toller Urlaubsbilder im Gepäck gehabt. Das habe ich jedenfalls schon bei einigen Blogs bewundern dürfen. Jede Menge talentierte Fotografen sind da unter uns.



Wenn du auch schon eine Idee hast oder noch eine brauchst, dann gibt es hier klick www.colorfotoservice.ch  tolle Produkte bei denen du deine Fotos festhalten kannst. Schau doch mal rein und lass dich inspirieren. Nicht das Weihnachten wieder so plötzlich vor der Tür steht. In 10 Wochen ist es schon wieder soweit.


Bei uns gibt es jedes Jahr zu Weihnachten einen Kalender für die Familie. Dort werden die schönsten Bilder des Jahres festgehalten. Das ist schon ein Ritual. Da wir immer wieder einige Shootings im Jahr haben, kommen unsere eigenen Bilder oft zu kurz und ich bin froh wenn ich genug für den Kalender zusammen bekomme.

 
Obwohl wir dieses Jahr auf ein Familien Shooting am Strand verzichtet haben, werden es sicherlich ein paar schöne Bilder von uns allen sein.



Für mich gilt wie jedes Jahr, nach dem Urlaub ist immer vor dem Urlaub.
Bis dahin kann ich meine Bilder auf der Handyhülle festhalten, anschauen und genießen.




 Na hab ich euch jetzt angesteckt?
 

 
 
 

Kommentare:

  1. Fotos auf Tassen zu verewigen, habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, durch die Spülmaschine verblassen sie schnell.
    Auf den Kalender freu ich mich schon.
    Liebe Grüße Ma

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir einen Persönlichen Kalender gemacht mit den Urlaubsbildern von den Kindern. Er ist super geworden und nun habe ich das ganze Jahr was davon. Danke für die Inspiration! Liebe Grüße Maria del Carmen von Marias Notizen

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, das sind ja Künstler-Urlaubs-Fotos.... die muss man natürlich festhalten... Die Idee mit der Handyhülle kannte ich bis eben auch noch nicht... toll. Leider gab es bei uns dieses Jahr nicht so viel Fotos....will an die Baustelle neben uns auch gar nicht mehr erinnert werden. Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen