Donnerstag, 5. März 2015

Story about Beadsdesign Teil 4

Wenn du den Anfang der Geschichte verpasst hast, dann blätter einfach mal die letzten Tage zurück.

Auf meiner Webseite gabs es zwar einen Blogteil, der aber nie wirklich von mir genutzt wurde.
Viele Artikel hatte ich nur einmal, das war eins meiner großen Geheimnisse. Keine meiner Kundinnen brauchte Angst haben, das hier noch jemand mit der gleichen Taschen oder dem selben Schmuckstück rumläuft.
Also machte es keinen Sinn diese Einzelstücke in den Online Shop zu setzen. Wo aber sollte ich die Produkte zeigen, wenn sie sich vor ab die neue Kollektion anschauen wollten?


Ich stellte Bilder auf meiner Facebookseite rein. Das Problem war, das nicht jeder FB haben wollte. Damals noch das unbekannte etwas, wo vor manchen Menschen echt auch heute noch Angst haben....

Also blieb mir nichts anderes übrig als einen vernünftigen Blog zu starten, wo ich schnell und einfach die Kollektionen reinstellen konnte. Geringer Zeit und Kosten aufwand.

Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen meiner Schwester entdeckt ich traumhaft schöne Blogs.


Ich fing an andere Blog zu lesen und zu schauen, was und wie machen es andere. Welche Blogs, welcher Stil und welches Thema gefällt mir und schnell war klar, mein Blog soll nicht nur auf Perlen und Co beschränkt sein, sondern auf alles, was die Gründerin (ich) von Beadsdesign liebt (love), daher Beadsdesignlove.

Warum es heute kaum mehr Schmuck zu sehen gibt?
Und wie es mit Beadsdesign und seinem Blog weiter geht erfährst du übermorgen......

1 Kommentar:

  1. Hallo Debby, deine Geschichte ist total interessant und spannend. Ich bin neugierig wie es weitergeht. Da hast du ganz schön was erlebt und dir aufgebaut, Respekt dafür.
    Viele abendliche Grüße! Doris

    AntwortenLöschen