Mittwoch, 4. März 2015

Story about Beadsdesign Teil 3

und wenn du den Anfang der Geschichte verpasst hast, dann gehe die letzten Tage einfach mal zurück.

2 Jahre nach diesem Start hatte ich einen schweren Unfall bei dem ich fast mein Bein verlor.

Nach Krankenhaus, Reha, Kur und und und war klar, das ich mit diesem bleibenden Schaden nicht in meinem Beruf als Krankenschwester weiter arbeiten kann.

Also stürzte ich mich ins Geschäftsleben und begann meine Firma Beadsdesign aufzubauen.


Ich stellte Mitarbeiter ein, die Schmuck herstellten und welche die es verkauften. Zu Spitzen Zeiten waren wir 17 Mitarbeiter.

Hast du auch Gold-oder Silber? Warum hast du nicht noch Taschen und Schuhe?

Also sind wir wieder auf die Messen haben uns Hersteller wie Konplott, Silberwerk, Fritzi aus Preußen, Pilgrim..... ausgesucht und mit ins Programm aufgenommen. Wir haben einen Online Shop eröffnet und Schmuck, Taschen und Gürtel mit auf unsere Party genommen.


Mit Weiterbildungen und Unternehmensberatungen habe ich mich weiter nach oben gearbeitet.....
Und schon vor 10 Jahren bekam ich den Hinweis, du musst bloggen das ist der neue Trend.... Bloggen? Wer braucht schon sowas? täglich? Im Leben hab ich keine Zeit für sowas.....
Wer hätte geahnt?

Oben seht ihr meine weiße Variante an Kette. Mit silbernen Elementen und Strass wirkt sie sehr edel!

Wie es dann doch zum Blog kam und es weiter geht mit Beadsdesign erfahrt ihr morgen!

Kommentare:

  1. Liebe Debby,
    Was für eine Geschichte bin auch Krankenschwester, und ich muss dir nicht sagen wie schwer unsere Beruf ist. Nicht der Beruf den mache , den mache ich sehr gern die Umstände alles drumherum .....
    Egal! Schön dass dein Traum so funktioniert wie du dir den vorgestellt hast -traumhaft. Ich besitze auch ein kleines laden nicht mit Schmuck , medizinische Fußpflege und kosmetik das ist mein Traum . Wünsche dir alles Liebe und bin gespant auf weitere folgen deine Geschichte.
    Gruß
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Die Kette gefällt mir bsonders gut liebe Debby. Ich mag ja weiss auch total gern.
    Bin gespannt auf deine weitere Geschichte.
    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen