Montag, 13. Oktober 2014

Zeit für Herbsträumereien

Heute mache ich mit bei Maximales mit dem Thema Zeit mit.
Ich gehöre zu den Menschen, die viel Zeit haben, nämlich für das was mir wichtig ist.
Alles hat seine Zeit.... das Schöne, das Traurige, das Lustige, das Neue.....
Die kommende Woche werde ich daraus eine Themen Woche machen und euch zeigen wie man mit einem Minimum an Zeit ein Maximum an Freizeit bekommt!

Ich liebe es Zeit zu haben im Herbst abends Kerzen anzuzünden. Nicht nur im Haus auch davor....


Ich höre leider so oft von Freundinnen und Bekannten: Ich hab leider keine Zeit.... Da frag ich mich manchmal, was mach ich falsch, wenn ich mitten am Tag innehalte und denke na toll, meine To Do Liste ist abgearbeitet und nu? Und dann ganz viel Zeit für mich zu haben....was mach ich falsch?


Ich höre so oft, ich weiß nicht, wo du die ganze Zeit hernimmst? Da frage ich mich, hä was mache ich falsch? Wir haben doch alle 24 Stunden an einem Tag, das ist so unendlich viel Zeit jeden Tag.


Ich gebe hier meine 3 größten Geheimnisse zu meinem Zeitmanagement weiter, wie ich meine Zeit nutze und durch gute Organisation viel Zeit spare und nicht weil ich eine hyperaktive Superfrau bin.

1. Thema Kochen und Küche: Ich mache mir 1x im Monat einen Kochplan das spart mir die tägliche Überlegung was koche ich heute, dann kaufe ich nur einmal die Woche auf dem Weg von der Arbeit nach Hause ein, das spart eine Menge Zeit, ich lasse jeden Tag im Thermomix meistens ein komplettes Menü kochen, das kostet mich ca. 15 min Vorbereitung und dann 30 Min Füße hochlegen, Hobby frönen, machen zu was ich Lust habe. Also zusammengefasst kostet mich die Zeit in der Küche mit Vorbereiten und Aufräumen maximal 45min täglich. Denn während mein Koch für mich kocht, kann ich schon wieder alles wegräumen, Tisch decken oder andere Sachen erledigen.
Wer nicht so einen Koch hat, kann auch viele tolle Tipps aus dem unten aufgeführten Buch umsetzen und so viel Zeit sparen.



2. Thema Wäsche: Ich wasche 2-3 mal pro Woche 1-2 Maschinen, Kleinteile kommen in den Trockner, große Sachen hänge ich auf. Diese Trockenen bis zum nächsten Tag, während ich die abhänge schalte ich schon meine Mangel ein, dann Mangel ich sofort alle Kleidungsstücke (Hosen, Pullover, T-Shirt, Bettwäsche´....) weg, die Kleinteile lege ich zusammen, das dauert ca. 20 min 3 mal die Woche. Die Hemden und Rüschenblüschen.... Bügel ich einmal in zwei Wochen beim Fernsehen. Meine Kinder müssen ihre Wäsche selbst einräumen, ich blicke oft nicht mehr durch, wem was gehört, da sie alleine shoppen gehen. Wer keine Körbe voll Bügelwäsche rumliegen hat, hat auch kein schlechtes Gewissen.

3. Und hier die vielen kleinen Zeitfresser, die ich versuche zu vermeiden: Ich schaue nie Fernsehen, wenn dann nur mal alle 2 Wochen zum bügeln. Ich lese keine Zeitung, wir frühstücken morgens Cerealien und nur am WE richtig, ich sauge täglich, wische nur einmal die Woche, ich mache keine Hausaufgaben mit den Kids, das spart wahrscheinlich die meiste Zeit, aber ich bin fertig mit der Schule und muss nichts mehr lernen....wenn sie Fragen haben, dürfen sie gerne kommen. Ich muss nicht mit einem Hund Gassi gehen. Ich telefoniere nicht gerne. Meine Kids kommen alleine nach Hause. Die Kinder müssen ihre Etage selber 1 mal die Woche aufräumen und putzen inkl. Bad. Ich laufe keinen Weg leer irgendwohin. Ich lege mir alles an die Treppe und wenn ich hoch oder runter muss, dann nehme ich es mit. Ich mache nie mehr als einen Termin am Tag aus.

So könnte ich noch unendlich viele Dinge aufzählen....ich habe hierzu ja schon oft auf meinen Blog geschrieben. Diese Thema beschäftigt mich seit vielen Jahren.





Und wie schon oft geschrieben, gab es für mich ein Buch das mir die Augen geöffnet hat:

Wenn Ihr Zuhause auf dem Standard von "Schöner wohnen" geführt wird, brauchen Sie dieses Buch nicht. Ich liebe Schöner wohnen und daher war es für mich Pflicht Lektüre.
Wollen Sie dagegen wissen, wie man mit einem Minimum an Aufwand ein Maximum an Putzarbeit hinter sich bringt? Einmal in der Woche so kocht, dass es für viele Mahlzeiten reicht? Aufgaben delegiert und Zeit und Geld spart? Dann ist dieses Buch für Sie unentbehrlich. Gewinnen Sie Zeit für die Dinge, die Ihnen wirklich wichtig sind.




Wenn man sich hieraus nur einen Tipp rauspickt hat man schon das halbe Leben gewonnen.
Das Buch ist bei Amazon erhältlich oder in vielen guten Buchhandlungen!

Morgen geht's mit dem 1. Thema los. Weniger ist mehr! Wie wäre es mal mit weniger putzen? Ihr wollt wissen wie, dann startet mit mir. auf der Suche nach den verlorenen Stunden!

Kommentare:

  1. Weißt du, was auch ein "Riesen-Zeitfresser " ist, liebe Debby ??? Das Kommentieren ;-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mein größter Zeitfresser ist wohl das WWW mit all seinen Facetten! Da kann ich mich völloig vergessen. Aber ein Laster braucht man ja. Wobei ich da ein schlechtes Maß bin. Ich kommentiere und Antwort sehr selten! Fühl dich also geehrt! Lg

      Löschen
  2. Liebe Debby, danke für Deinen Post - ja, einiges von dem, was Du aufzählst, ist bei mir eingeschlafen, wie Kochplan machen z.B. Nur bei dem Waschtag 1xWoche bin ich konsequent geblieben. Und... ich stecke ALLES in den Trockner und trage keine Rüschen mehr :-) trotzdem hab ich auch öfters den Eindruck, irgendwie ist der Tag zu kurz.... Ich glaube, ich muss noch mal das Buch rauskramen und mich neu inspirieren lassen. Danke, dass Du mich daran erinnert hast!!
    Kurze Frage noch: wie macht man das? Das ganze Menü in 15 Minuten kochen (lassen)??? Wenn Du zu dem Thema noch Tipps / hilfreiche Webseiten hättest, her damit :-)
    Liebste Grüße, Karo

    AntwortenLöschen
  3. Die Menüs muss ich vorbereiten in 15 min, Gemüse Schälen, Zutaten in Tm füllen... dann kochen die meisten Menüs 25 Minuten plus die Soße. Fertig! Oder was meinst du? Ich kochen überwiegend All in One Gerichte damit. D.h. Beilagen, Fleisch und Gemüse in einem und von der Garflüssigkeit mach ich die Soße. Da das Menü ja alleine kocht kann ich dann andere Sachen machen. Ich denke du kennst den TM.... Lg

    AntwortenLöschen
  4. So eine stimmungsvolle Deko! Wundervoll!
    Traumhafte Tage
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Debby, wie schön dein Post geworden ist und dann diese ruhige Musik im Hintergrund. Den Post zu lesen habe ich sehr genossen. Schön, dass du bei uns mitmachst und danke für deine anregenden Wochen! Du scheinst wirklich eine tollen Zeitplan für dich gefunden zu haben! Das finde ich klasse.
    Ich freu mich, wieder von dir zu lesen und wünsche dir einen wunderschönen TAG!
    Alles Liebe Maxie
    P.S. auf deine Thermomix Rezepte bin ich gespannt und neugierig geworden :) Vielleicht zeigst du mal welche (oder gibt es die schon auf deinem Blog?!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rezepte findest du unter dem Label Cooking an der rechten Sidebar.

      Löschen