Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kochplanung Teil 4

Wenn du nicht 15 Jahre deines Lebens in der Küche stehen möchtest, dann ändre was.

Es gibt tolle Bücher wie man mit einmal im Monat kochen 30 Menüs auf dem Tisch hat.
Die Idee stammt aus Amerika, wo manche Stunden zum nächsten großen Supermarkt fahren müssen.
An Tag 1 wird eingekauft, an Tag 2 wird gekocht.
Mich faszinierte der Gedanke nicht mehr jeden Tag kochen zu müssen. Küche bleibt sauber, ich muss nicht  so viele verschiedene Sachen einkaufen, ich habe mehr Zeit für mich....
Fang an deine Rezepte zu verdoppeln und immer das zweite einzufrieren. So musst du nur den halben Monat kochen. Wenn das klappt koche größere Mengen, 4 bis 7 Fach.

Warum eine Lasagne/Aufläufe/Gratins/Eintöpfe/Pizza nicht 4-10 mal kochen? Ist nur einmal der ganze Dreck aber 4-10 mal Essen. Kann dann bequem im Backofen fertig gegart werden.
Warum Bolognese nicht für 10 mal kochen? Und neun mal einfrieren....



Was muss man beachten?
Ich hab mir mehrere (10) günstige Auflaufformen in der gleichen Größe gekauft, lässt sich besser stapeln, beim Schweden.
Einen großen Kochtopf mit 10-14 Liter Fassungsvermögen besorgen.
Friere Suppen, Soßen in Beuteln flach mit Etikett ein, Einzel Essen/Portionen einfrieren, für Familienmitglieder, wenn es mal was gibt, was sie nicht mögen.
Die Gefriertruhe sollte groß genug sein.
Hole die Aufläufe.... am Abend vorher aus der Truhe. Übernacht können sie locker im Kühlschrank auftauen.
Beim Einkaufen nur für 2 Gerichte einkaufen zu müssen, statt für 7 ist auch eine enorme Zeitersparnis. Wer diese System anfängt hat nach paar Wochen die Gefriertruhe mit unterschiedlichen Gerichten voll. Und braucht nur noch ein- bis zweimal die Woche frisch kochen.

Kräuter, Knoblauch, Käse, lassen sich auch toll einfrieren.
Ich habe angefangen Rezepte zu sammeln die sich für große Mengen eignen. Fangt erstmal klein an, alles doppelt zu kochen und wenn euch das gelingt werdet mutiger.



Wer solche Rezepte möchte, dem lege ich das Buch zu Herzen aus dem schon ein ganzer Schwung der anderen Tipps stammen: Besser einfach, einfach besser. Hier sind viele Seiten mit tollen Rezepten die ihr beliebig mehrfach kochen könnt. Ebenso Gästeessen....

hiermit endet meine Serie aus der Küche.
Aber keine Sorge. Es geht ja bald weiter mit dem Putzen.

Bildquelle Pinterest

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Danke, und wieder ein Post den ich aufmerksam gelesen habe! Kannst du mir vl einen Tipp geben wie das Buch heißt ??

    DANKE und lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hab es ergänzt. Besser einfach einfach besser, von Bianka Bleier!

    AntwortenLöschen