Dienstag, 13. Mai 2014

Zeigt her eure Gärten

Heute mach ich mit bei Zeigt her eure Gärten

Mein Garten war schon immer mein Hobby und vor drei Jahren haben wir an unser Haus angebaut. Durch kleine Zwischenfälle kam es das wir uns entschieden haben, den gesamten Garten neu anzulegen. Also gab es um das ganze Haus eine braune karge Landschaft, genauso wie kurz nachdem Einzug.


2013

2012

vorher 2009 Hier mit der Wasserrutsche erkennt man das Gefälle im Grundstück... konnte man es außer für die Wasserrutsche für nichts gebrauchen...



Mittendrin 2011 Brauner Matsch soweit das Augen blickt....


Mittendrin 2013 hier wird ein Bauerngarten angelegt, ob mit Gemüse oder Hortensien ist noch unklar...


Als die Kinder noch klein waren, haben wir rings rum Wiese eingesät, es gab ein Schaukelgestell und diverse Spielgeräte. .Die sind inzwischen alle verschenkt. Kinder sind aus dem gröbsten draußen und so kam der Traum zustande den Garten Stück für Stück in einen Landhausgarten zu verwandeln.

 
vorher 2005
 
 
 
Mittendrin 2014
 

Geholfen hat mir hierbei Pinterest, ohne das wäre ich ziemlich planlos gewesen wäre. Ebenso haben wir uns einen Plan von einem Landschaftsgärtner machen lassen. Ich muss jedoch feststellen, das der Garten ein Prozess ist. Immer wieder entdecke ich neue Ideen. Das ist auch der Grund, warum ich jedes Jahr einen Teil mache und nicht alles auf einmal.


Überall sind Buchshecken eingezogen und Rosen gepflanzt worden. Diese Bilder sind vom letzten Jahr. Ihr könnt den weißen Kies entdecken und den vielen Rindenmulch. Weil viele Teile noch Baustelle waren sind die Hintergründe auch oft unscharf. Hier lügen Bilder definitiv. Manche meiner Nachbarn sahen die Bilder im Blog und fragten ungläubig ob das in meinem Garten sei. Ja aus einer bestimmten Perspektive sieht es wirklich so aus....


Ich hab Jahre gebraucht mich zu entscheiden ob ich einen modernen, minimalistischen und gradlinigen Garten oder doch lieber den verwunschen, romantischen Märchengarten. Obwohl ich Variante 1 auch schön zum Anschauen finde, hab ich mich nun für Variante 2 entschieden.....und kann es kaum erwarten, bis in ein paar Jahren alles angepflanzt ist und wächst.

 
 
2012
 
 
2014
 
Wir haben viel Erde bewegt und jede Menge Steine gelesen. Gräser und Lavendel gepflanzt.... und wie ihr seht fehlt noch sehr viel an Pflanzen, damit es gemütlich wird.
 
 



2014
 

 
2013
 

Noch viel Arbeit wartet auf uns und wenn wir mal fertig sind, gibt's dann wieder Gesamtaufnahmen.


Wenn ihr wissen wollt, wie die gesammte Verwandlung Stück für Stück entsteht, dann schaut euch alle Blogeinträge aus unserem Garten an hier geht´ s lang Klick 
 
Warum zeige ich euch das alles? Ich mache mit bei zeigt her eure Gärten von


 


 
und hiermit geht's die nächsten Wochen weiter:
 

Eine neue Terrasse, Hochbeete und Wasserbecken entstehen....
 





Kommentare:

  1. Wow, was für eine Wandlung in eurem Garten! Zu sehen, dass euer Garten auch mal ziemlich am Gefälle war macht mir Hoffnung, dass wir aus unserem Garten irgendwann auch mal etwas schönes hinbekommen, denn unsere große Wiese ist wie du sagst so zu nichts zu gebrauchen. Nicht mal ordentlich Rasen mähen kann man und man muss aufpassen, dass man sich bei den ganzen Hubbeln und dem Gefälle nicht ein Bein bricht wenn man runter läuft!

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  2. wow...einfach nur wow!! Einen traumhaften Garten habt ihr. Und mit so viel Liebe gemacht, das sieht man dem Gärtlein grad an!! Wundervolle Arbeit!!
    LG Bili

    AntwortenLöschen